Leitbild bei Schulwerk Mitte

Mit unserem Leitbild verständigen wir uns auf eine Grundlage für ein gemeinsames Handeln nach dem Motto: "Lernende Lehrer an lernender Schule". Die Leitsätze von Schulwerk sind die Basis unserer tägliche Arbeit.

Wir sind weltoffen und begegnen uns mit Respekt.

Respekt untereinander, sowohl zwischen Schülern als auch zwischen Schülern und Lehrern, ist uns sehr wichtig. Respektloses Verhalten wird weder im Unterricht noch auf dem Schulgelände akzeptiert: Präventiv und intervenierend gehen wir dagegen an.

Wir überwinden Grenzen zwischen den Schultypen, um eine Gemeinschaft von SWM zu schaffen. Offener Unterricht und Kommunikation zwischen allen Klassen wird daher von uns gefördert.

Bei Fehlzeiten und Fehlverhalten haben wir ein transparentes, präventives Konzept und gehen diese bei einer Intervention gezielt und individuell an.

 

Wir begleiten Bildungswege individuell.

Wir bieten vielfältige Möglichkeiten einen Schulabschluss zu erlangen und bieten für alle Schüler individuelle Schullaufbahnberatungen zum Schulstart mit unseren Schultypdelegierten an.

Wir führen mit den Schülern individuelle Gespräche und geben während der Schulzeit direktes Feedback zu fachlicher, sozialer und personaler Kompetenz.

 

Wir eröffnen Chancen.

Im Unterricht, im Miteinander, in Projekten und Exkursionen zeigen wir den Schülern auf, welche Möglichkeiten für sie nach dem Abschluss bestehen. Wir fördern Kompetenzen, die den Berufseinstieg erleichtern.

Wir vernetzen unsere Schüler untereinander über die Schularten hinweg.

Unser Konzept, der aufeinander aufbauenden Schulen, eröffnet die Möglichkeit der Schullaufbahnentwicklung bis hin zum Abitur.

Mit dem individuellen Bildungsinstitut „Akademie Mitte“ können wir den Schulalltag und die entsprechenden Lernbedürfnisse mit Förderprogrammen, Prüfungsvorbereitungen und auch evolutionspädagogischen Maßnahmen begleiten und positiv einwirken.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Weiterlesen …